Unser Leben in der heutigen Zeit ist gekennzeichnet von hoher Daten- Reiz und Informationsflut, sozialem, Zeit- und Erfolgsdrucks sowie zunehmender Geschwindigkeit und Komplexität. Was sich nicht selten in Stress und körperlichen Beschwerden – wie Kopfschmerzen, Rücken- und Schulterschmerzen sowie angespannten Muskeln – äußert. Körperliche Beschwerden, die ein Ausdruck unserer emotionalen Verfassung und der Anforderungen sind, die an uns gestellt werden.

Was uns fehlt, ist ein Gegenpol, der unseren Geist zur Ruhe kommen lässt und uns hilft auch unseren Körper auszubalancieren bzw. Überhaupt erst in einer gesunden Balance zu behalten. Die Bodyscan-Meditation ist dafür ein optimal geeignetes Tool, welches Ihnen hilft, ein Bewusstsein für Ihre momentane körperliche wie auch mentale Verfassung zu finden, Stress und Verspannungen zu reduzieren und ihr Wohlbefinden sowie Ihre Leistungsfähigkeit zu steigern.

In Form eines mentalen Scans geht es darum den eigenen Körper und die einzelnen Körperteile, sowie Empfindungen wahrzunehmen und so Schmerzen, Verspannungen oder allgemeine Beschwerden zu reduzieren oder gar vollständig aufzulösen, wobei das kein primäres Ziel sein sollte. Vielmehr geht es, darum das Bewusstsein zu erhöhen, um auch inmitten ihres hektischen Alltages davon zu profitieren.

Vorteile einer regelmäßigen Meditationspraxis

Die Vorteile einer regelmäßigen Meditationspraxis, welche sie am besten täglich durchführen sollten, sind sehr vielfältig und reichen über mentale Vorteile – weniger Stress, Angst, Depressionen, verbesserten Schlaf und gesteigertem Glücksempfinden – bis hin zu körperlichen Vorteilen, wie weniger Verspannungen, Unwohlsein und Schmerzen.
Die Bodyscan-Meditation hilft Ihnen auf einfache Weise, die konditionierten physischen und psychischen Spannungenmuster aufzulösen und in einen entspannten Zustand zurückzukehren sowie diesen auch in ihrem Alltag aufrechtzuerhalten.

Der Ablauf einer Bodyscan Meditation

      1. Finden sie in eine komfortable Position. Da die Bodyscan Meditation auch optimal vor dem Schlafen eingesetzt werden kann und wir dabei noch leichter in unsere körperliche Entspannung finden, empfehlen wir zur Ausführung die Rückenlage. (Wobei auch andere Haltungen z.B. im Sitzen möglich sind)
      2. Nehmen Sie Ihren Atem wahr. Nachdem sie eine komfortable Haltung gefunden haben, lenken sie ihre Aufmerksamkeit nach innen und spüren zunächst einmal ganz bewusst Ihren Atem und wie dieser durch ihren Körper zirkuliert (sanfte Bauchatmung) Den Körper spüren. Während Ihre Atmung auch weiterhin ganz sanft durch Ihren Körper zirkuliert und sie begleitet, lenken sie ihre Aufmerksamkeit zu ihren Füßen, während sie für einen kurzen Moment dabei bleiben und alles Wahrnehmen was präsent ist oder wird.
      3. Verspannungen lösen. Nehmen sie all die Gefühle (Körperlich- wie auch mental), welche präsent werden nur wahr (Sie brauchen diese nicht erklären oder gar eine Lösung dafür finden.) und versuchen diese, mit jeder Ausatmung nur mehr und mehr loszulassen.
      4. Bodyscan – Meditation. Fahren sie fort und wandern mental zum nächst liegenden Gelenk oder Abschnitt ihres Körpers. So spüren sie vielleicht als nächstes in Ihre Waden, Kniegelenke, Oberschenkel, Hüften – dem Bauchraum, der Wirbelsäule, der Brust, den Schultern, Armen, Handgelenken und erlauben sich auch nach und nach Nacken, Kopf und Gesichtszüge zu entspannen, während Ihr Atem sie nur begleitet und sie mehr und mehr ihre Entspannung genießen.

 

  1. Tipps

      • Suchen Sie sich einen ruhigen Ort, an dem sie sich wohlfühlen und optimal entspannen können. Eine ruhige Musik kann beim Entspannen zusätzlich helfen.
      • Praktizieren sie regelmäßig (am besten täglich) um von all den körperlichen, wie auch mentalen Vorteilen in ihrem Alltag zu profitieren.

 

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.